Netz-Symmetrierer

Feldmann Netz-Symmetrierer

Aufbau:

  • Aluminium Strangguss Schalengehäuse, schwarz eloxiert;
  • Front: blaue Kontrollleuchte;
  • Rückseite: Steckdose, Sicherung, fest angeschlossenes octacore-Netzkabel;

Technische Daten:

  • Eingang: 230 Volt octacore-Kabel: 150 cm, Schukostecker, vergoldete Kontakte
  • Ausgang: +/-115 Volt, 1 Steckdose
  • Leistung: Typ 1 : 350 VA , Typ 2 : 700 VA , Typ 3 : 1110 VA

Maße:

  • 350 VA: Länge: 212 mm; Breite: 176 mm; Höhe: 110 mm;
    Gewicht: ca. 7 kg
  • 700 VA: Länge: 362 mm; Breite: 176 mm; Höhe: 110 mm;
    Gewicht: ca. 12,5 kg
  • 1100 VA: Länge: 512 mm; Breite: 176 mm; Höhe: 110 mm;
    Gewicht: ca. 18 kg

Preis:

  • 350 VA:    700,00 EUR inkl. MWSt.
  • 700 VA:  1.100,00 EUR inkl. MWSt.
  • 1100 VA:  1.350,00 EUR inkl. MWSt.

Die Symmetrierer-Familie ist überarbeitet worden:

  • Die Typen 700 VA und 1100 VA haben jetzt ein neues, erheblich stabileres Gehäuse
  • Die Grundschaltung wurde überarbeitet
  • Die im Gerät eingebaute Steckdose ist eine Neuentwicklung mit speziellen Kontakten. Dadurch wird eine größere Berührungsfläche zwischen Dosenkontakt und Stecker sichergestellt. Der Selbstreinigungseffekt der Kontaktflächen bleibt erhalten, der Kontaktdruck ist höher, die Kontaktflächen schmiegen sich an den Steckerstift an und berühren diese nicht nur an zwei Punkten

Elektrische Funktion:

Der Netzsymmetrierer generiert aus dem normalen Stromnetz mit einmal 230 Volt Spannung zwei Einzelspannungen mit je 115 Volt. Da diese Einzelspannungen zueinander symmetrisch (umgepolt) sind, ergibt die zur Verfügung gestellte Gesamtspannung wieder 230 Volt (+115 Volt bis -115 Volt = 230 Volt).

Prinzipbedingt ist der Ausgang des Symmetrierers absolut frei von Gleichspannungsanteilen gleich welchen Ursprungs.

Zum Verständnis:

Die Energieversorgung aus einer normalen Steckdose benutzt nur einen der Pole, die sogenannte „Phase“. Der andere Pol dient ausschließlich dem Stromrücktransport und sollte im Idealfall genau Null Volt haben. Dieser Nullleiter ist mit dem Schutzleiter (Erde) der Steckdosen verbunden.

Störungen und Verunreinigungen, Gleichspannungen, Einstreuungen und Spannungsabfälle auf den Kabeln zwischen Steckdose und Haussicherung gelangen in die Netzteile und über die Masseleitungen in die Musikübertragungskette.

Der Netzsymmetrierer eliminiert dieses Problem, da an seinem Ausgang beide Pole für die Energieversorgung genutzt werden. Es gibt keine Verbindung mehr zwischen dem Nullleiter bzw. dem Schutzleiter der speisenden Wandsteckdose und den HiFi Geräten. Die neu generierte Spannung ist unabhängig von der Belastung immer absolut symmetrisch.